Neue Paläste auf dem Alten Markt

Alter Markt Potsdam. Foto: Stefan Specht
Alter Markt Potsdam. Foto: Stefan Specht

So klasse sieht der Alte Markt aus 42 Metern Höhe aus. Nun ist auch die kleine Humboldtstraße links vom Stadtschloss bebaut. Noch eingerüstet ist das Palais Barberini. 2017 wird hier Hasso Plattner sein Museum Barberini mit einer Sonderausstellung „Weltkarte des Impressionismus“ eröffnen.

Rechts neben dem Barberini liegen der Palazzo Chiericati sowie Palazzo Pompei. Alle drei Paläste wurden in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch Friedrich II. finanziert. Sie sind im Krieg zerstört worden und jetzt mit einer originalgetreuen Fassade wiedererstanden.

In der Humboldtstraße 1 und 2 wurden sichtlich als Neubauten erkennbare Gebäude errichtet. Sie ersetzen das neobarocke Palasthotel aus dem Jahr 1898, das damals bereits das historische Ensemble störte, weil es zu dominant war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.